FANDOM



Kohras Dogan, ehemals ein Kämpfer und Mitbegründer des Drachenordens sowie Freund von Durac im Kampf gegen Dämonen, ist der passive Begründer des Kohrasreich inmitten des Kaiserreiches Arinsgord. Dessen Zentrum ist Siegrichsheim, wo Kohras ungewollt für einiges Aufsehen sorgte. Nicht zuletzt deshalb, weil er von Dämonen, die ihn suchten und im Auftrag Razetoths vernichten wollten, attackiert wurde. Die Bürger sahen in ihn eine Art Retter aus einer Hilfslosigkeit, denn er vernichtete Dämonen, die sich durchs Land schlichen, wo das Kaiserreich selbst nichts tat und nur ohnmächtig abwartete, wie schlimm es werden würde.

Da Kohras zu der Zeit bereits ein Verfluchter war (eine eigene Untoten-Art, wo die Seele des ehemals Lebenden jedoch nicht gestorben sondern nur wahnsinnig war), wurde er zum Zeichen einer neuen Ordnung, eines neuen Widerstandes gegen alles Böse und somit Vorbild für ein neues Reich. Da er aufgrund seiner Verfluchung durch den Erzdämons Razetoth eine weißblaue Hautfarbe erhielt, wurden die Farben Weiß und Blau auch die Farben des Reiches. Kohras wurde, kurz gesagt, Ende des Jahres 1 NZ von Rittern und Kämpfern im Haupthaus der Garde in den Herrscherstand gehoben.

Eigentlich war er unberechenbar geworden, da sein Geisteszustand nur für einige Minuten bis Stunden stabil war und er ansonsten entweder nur dumme Späße und Albernheiten trieb oder sogar gemeingefährlich wurde. Die Leute glaubten jedoch an ihn und verziehen ihm sogar, dass er einige Leute in seinem Wahn umbrachte. Dafür wurde ihr Zorn auf die Dämonen nur größer, denn denen hatte er schließlich seinen Zustand zu verdanken. Oftmals wurde er, der Herrscher, zur Sicherheit in eine Zelle gesperrt und nur in "lichten Momenten" heraus gelassen. Aus diesem Grunde hat seine Herrschaft auch eher symbolischen Charakter.

Er wurde zu einem Symbol eines Mannes, dem das Schlimmste überhaupt angetan wurde, aber der trotzdem noch weiter die Dämonen bekämpft und Lebensmut besitzt. Ein unglücklicher Held in einer aussichtslosen Lage. Alle Versuche, ihn zu heilen, scheiterten.

In Jüngster Vergangenheit (etwa Mitte des Jahres 2 NZ) schaffte es Kohras in einem seiner Momenten, in denen er bei klarem Verstand war, eine Armee in das Königreich Borburad zu schicken. Sie sollte dem Königreich in der großen Schlacht gegen einen Erzdämonen nahe der Hauptstadt Anderstedt helfen.

Anmerkung: Für weitere Informationen bitte die Artikel zum Königreich Borburad, dem Drachenorden, das Kohrasreich und über Durac lesen.