FANDOM


Einleitung

Kann man sich überhaupt ein Volk vorstellen, dass eine Mischung aus Zwergen, Elfen, Halblingen, Gnomen und Menschen darstellt? Nun, egal ob man es kann oder nicht, so ein Volk gibt es tatsächlich.

Es muss hierbei jedoch betont werden, dass die Zeferl aus wenigen Familien oder Sippen bestehen und kein richtiges Volk sind. Sie sind eine Art Randerscheinung.

Ursprünglich waren auf der Insel Thuhla Zwerge und Elfen zu Paaren und Familien zusammen gekommen. Diese "Mischwesen" waren gesellschaftlich nicht sehr anerkannt und verließen alsbald ihre Völker. Einige zogen in die Menschenstädte der Insel oder auf das nahegelegene Festland.

Über Jahre hinweg entwickelte sich das Volk weiter. Einige fühlten sich zu Vertretern ihrer Art hingezogen. Andere hatten Liebschaften mit Halblingen oder Gnomen.

Ist es normalerweise recht selten, dass überhaupt Kinder von so unterschiedlichen Völkern zustande kommen, war dieses Volk oft, wenn auch nicht immer, mit Nachwuchs gesegnet. So entstand eine recht außergewöhnliche Mischung aus Elfen, Zwergen, Halblingen, Menschen und Gnomen. Durch die Vermischung waren sie nicht mehr einem Volk zuzuordnen sondern stellten ein ganz neues Volk dar. Sie nannten sich bald selbst "Zeferl".


Aussehen

Zeferl sind zwischen 1,10 und 1,60 Meter große Wesen, die breite Schultern besitzen und etwas stämmiger als Halblinge, jedoch nicht ganz so stämmig wie Zwerge sind. Manche betrachten sie als sehr dicke Halblinge oder sehr dünne Zwerge. Sie haben spitze Ohren, einen von blass bis hellbraunen Teint und dunkle Augenfarben. Ihre Haarfarben reichen von silbern bis schwarz. Einige haben von Geburt an Glatzen, auf denen ein Leben lang keinerlei Haare wachsen.

Sie sind ein etwas unruhiges Nomadenvolk, das stets mitsamt Familie Länder bereist und neues erleben möchte. Vielleicht auch, weil sie nie wirklich angesehen sind, immerhin können sich manche Völker mit der bloßen Existenz einer solchen Mischrasse nicht anfreunden.

Wegen ihrer inneren Unausgeglichenheit sind sie nicht sehr weise, sondern eher impulsiv. Wobei sie ebenfalls geritzt und clever sind, denn sie haben es gelernt unter anderen Völkern wie Halblingen, Zwergen oder Menschen zu leben, ohne dass andere direkt misstrauisch werden würden. Sie sind sehr geschickt und außerdem recht resistent gegenüber Wetter, Krankheiten und Gifte.

Ihre von Zwergen vererbten muskulösen Beine und Arme haben sich leider nicht richtig entwickelt, was wohl auf die Tatsache zurück zuführen ist, dass viele Halblinge, Elfen und Gnome zu ihren Ahnen gehören. Ebenso sind sie bei genauerer Betrachtung keinem anderen Volk zuzuordnen, was einige Personen verwirrt. Denn zu was für einem Volk gehört der Gegenüber eigentlich, der Ohren spitz wie die der Elfen besitzt, doch dessen Körper eher einem mageren Zwergen entspricht und seine Gesichtszüge menschlich sind? Und zu allem Überfluss kommt noch die gnomenhafte Frisur und bei Männern manchmal ein Gnomenbart hinzu.


Volksmerkmale

Attribute

Geschick + 2, Konstitution + 2, Intelligenz + 1.

Stärke - 2, Charisma - 1.


Größe

100 cm + 10 W6. Somit zwischen 1,10 und 1,60m groß.


Hautfarbe

Blass, beige oder hellbraun.


Haare

Braun, dunkel, schwarz, grau, silbern oder von Geburt an keine Kopfbehaarung.


Augenfarbe

Die Pupillen können grün, braun, dunkelbraun oder schwarz sein.


Alter, Gewicht und weiteres

Das Anfangsalter ist 50 Jahre. Modifiziert wird es wie bei den Halblingen (nach Klasse usw.).

Gewicht und weiteres können in Absprache mit dem Spielleiter aus einer Mischung der Völker gewählt werden. Zu diesen Völkern gehören, wie weiter oben beschrieben: Elfen, Zwerge, Halblinge, Menschen und Gnome.